Offenlegung

Montega hat verschiedene Maßnahmen getroffen, um Interessenskonflikte zu vermeiden. Dazu gehört, dass es sämtlichen Mitarbeitern der Montega AG verboten ist, Aktien aus dem eigenen Coverage-Universum zu handeln. Zudem ist sowohl den Mitarbeitern als auch dem Unternehmen die Annahme von Zuwendungen untersagt, die Personen mit besonderem Interesse am Inhalt der Research-Publikationen gewähren. Zur Wahrung einer größtmöglichen Transparenz hat Montega eine Übersicht im Sinne des § 85 WpHG und Art. 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 i.V.m. Delegierte Verordnung 2016/958 erstellt.

 

Coverage

ad pepper media International N.V. (1,8)
Capsensixx AG (1,8)
CEWE Stiftung & Co. KGaA (1,8)
CLIQ Digital AG (1,8)
curasan AG (1,8) eingestellt per 24.08.2020
DEAG Deutsche Entertainment AG (1,8)
FinLab AG (1,8)
FORTEC Elektronik AG (1,8)
GK Software SE (1,8)

Mobotix AG (1,8)
Mountain Alliance AG (1,8)
MS Industrie AG (1,8)
Netfonds AG (1,8)
Nynomic AG (1,4,8)
pferdewetten.de AG (1,8)
q.beyond AG (1,8)
SBF AG (1,8)
Schweizer Electronic AG (1,8)
SMT Scharf AG (1,8)

SPORTTOTAL AG (1,8) eingestellt per 27.11.2020
STEICO SE (1,8)
Sto SE & Co. KGaA (1,8)
UMT United Mobility Technology AG (1,8)
Uzin Utz AG (1,8)
va-Q-tec AG (1,8)
VITA 34 AG (1,8)
windeln.de SE (1,8)
Wolftank-Adisa Holding AG (1,8)
Wüstenrot & Württembergische AG (1,8)

Erläuterung

Übersicht möglicher Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG und Art. 20 MAR:

(1) Montega hat in den vergangenen 12 Monaten mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erstellung von Finanzanalysen getroffen, für die Montega eine Vergütung erhält.

(2) Montega hat in den vergangenen 12 Monaten mit einer dritten Partei eine Vereinbarung über die Erstellung von Finanzanalysen getroffen, für die Montega eine Vergütung erhält.

(3) Montega hat in den vergangenen 12 Monaten für dieses Unternehmen und/oder dessen Aktionäre sonstige Beratungsdienstleistungen erbracht.

(4) Montega und/oder eine mit ihr vertraglich verbundene juristische Person war/en innerhalb der letzten 12 Monate gegenüber dem analysierten Unternehmen an eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften gebunden oder hat aus einer solchen Vereinbarung Leistungen bezogen.

(5) Montega und/oder mit ihr verbundene Unternehmen erwarten in den nächsten drei Monaten Vergütungen des Unternehmens für Investment-Banking-Leistungen oder beabsichtigen, sich um solche Vergütungen zu bemühen.

(6) Montega, der für die Erstellung der Analyse zuständige Analyst oder ein sonstiger Mitarbeiter von Montega hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Anteile von über 5% des Aktienkapitals des analysierten Emittenten.

(7) Montega, der für die Erstellung der Analyse zuständige Analyst oder ein sonstiger Mitarbeiter von Montega ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Besitz einer Nettoverkaufs- oder -kaufposition von mehr als 0,5 % des Aktienkapitals des Emittenten.

(8) Ein mit Montega AG verbundenes Unternehmen kann am Grundkapital des Emittenten beteiligt sein oder sonstige Finanzinstrumente an diesem Unternehmen halten.

(9) Montega oder eine mit ihr verbundene juristische Person hat bedeutende finanzielle Interessen an dem analysierten Unternehmen, wie z.B. die Gewinnung und/oder Ausübung von Mandaten bzw. Erbringung von Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen (z.B. Roadshows, Präsentation auf Konferenzen, Roundtables, etc.)

Montega hat interne Vorkehrungen getroffen, um Interessenskonflikten vorzubeugen und diese, sofern vorhanden, offenzulegen. Fragen zur Umsetzung der Compliance-Richtlinien richten Sie bitte an den derzeit zuständigen Compliance-Officer: Patrick Speck (p.speck@montega.de).